High
School
in
Deutschland

Fragen zum Thema High School in Deutschland?

Wir werden deine Fragen zum Thema Schulbesuch in Deutschland gerne beantworten, kontaktiere uns einfach. Manche deiner Fragen können wir vielleicht schon hier beantworten:

Visum: EU und Nicht-EU Länder

1. Woher weiss ich, ob ich ein Visum brauche oder nicht?
2. Was, wenn ich ein Visum brauche?
3. Was für Versicherungen werde ich brauchen?

Woher weiss ich, ob ich ein Visum brauche oder nicht?
Als EU Bürger brauchst du kein Visum um eine deutsche Schule zu besuchen (bitte beachte: wichtig ist die EU-Bürgerschaft, wenn du in der EU lebst, aber kein EU-Bürger bist, gibt es wahrscheinlich andere Visabestimmungen).

Wenn du dir bei deinem Land nicht sicher bist, schaue auf dieser Liste mit Webadressen von allen Deutschen Botschaften weltweit nach, so kannst du sie kontaktieren und sie direkt nach den Visabestimmungen fragen.

Was, wenn ich ein Visum brauche?
Wenn du ein Visum brauchst, kontaktieren wir einen unserer GLS Partner in deinem Land, der dir bei allen Visa-Angelegenheiten behilflich sein wird.

Was für Versicherungen werde ich brauchen?
Als Austauschschüler bist du verpflichtet, eine Unfall- und Krankenversicherung zu haben, die du über GLS problemlos buchen kannst. Wenn du deine Versicherungen selbst organisierst, muss GLS die Unterlagen überprüfen, um sicherzugehen, dass allen Anforderungen entsprochen wird. Deine zukünftige Gastfamilie bekommt ebenfalls eine Kopie der Versicherungsbroschüre. Die Versicherungsbroschüre enthält ein Forderungsformular, manche Ärzte werden nach dem Formular fragen, so dass sie die Rechnung direkt an die Versicherungsgesellschaft schicken können. Andere Ärzte verlangen die Bezahlung bei Behandlung. In solchen Fällen musst du erst vor Ort die Rechnung begleichen und bekommst den Betrag später - gegen Vorlage einer Rechnungskopie- von deiner Versicherung ersetzt.

Nach oben

Voraussetzungen

1. Was für Voraussetzungen muss ich erfüllen?
2. Was, wenn ich noch nicht so gut Deutsch spreche?

Was für Voraussetzungen muss ich erfüllen?

  • Alter: Staatliche Schulen - Mindestalter 15 Jahre, Höchstalter 18 Jahre zum Zeitpunkt der Ankunft in Deutschland. Private und Internationale Schulen - Mindestalter 11, Höchstalter 18 Jahre
  • Sprachanforderungen: Deutschkenntnisse  auf Niveau A2 und gute Englischkenntnisse
  • Akademische Voraussetzungen: Alle Schularten - mindestens ein Notendurchschnitt von "3" in den letzten 3 Schuljahren in deinem Heimatland
  • Persönlichkeit: Alle Schularten - Notwendige Reife und Selbstständigkeit um erfolgreich an einer deutschen Schule zu lernen und sich an das Leben einer deutschen Gastfamilie anzupassen. Verständnis und Anerkennung der GLS Programmregeln während des Aufenthalts.

Was, wenn ich noch nicht so gut Deutsch spreche?
Dann hast du 2 Optionen: Option 1 ist, sich an einer internationalen Schule anzumelden, wo du sehr gut Englisch können musst, Deutschkenntnisse aber nicht obligatorisch sind.

Wenn du NICHT auf eine Internationale Schule gehen möchtest, sondern auf eine deutsche Schule, kannst du bei GLS vorher einen Sprachkurs machen. Wie lange der Kurs dauert, ob 4, 6, oder 8 Wochen, hängt ganz von dir und deinen Vorkenntnissen ab. Bitte beachte, dass eine Anmeldung für den Besuch einer staatlichen Schule keinen Sinn macht, wenn du noch gar keine Vorkenntnisse hast.

Nach oben

Wie und wann muss ich mich anmelden?

1. Wann kann ich mein Schulprogramm beginnen?
2. Wann sollte ich mich anmelden?
3. Was passiert nachdem ich das Anmeldeformular geschickt habe?
4. Wann muss ich bezahlen?

Wann kann ich mein Schulprogramm beginnen?
Wenn du für 2, 3 oder 4 Monate bleiben willst, dann das ganze Jahr über. Wenn du für ein halbes Jahr oder 11 Monate bleiben möchtest, dann kannst du entweder im Herbst (normalerweise September) oder im Frühling (normalerweise Februar) anfangen. Da Deutschland verschiedene Bundesländer hat, variieren auch die Anfangsdaten von Land zu Land.

Wann sollte ich mich anmelden?
Idealerweise 6 Monate vor deiner geplanten Ankunft in Deutschland. Wir brauchen einige Zeit um alle Dokumente zu beschaffen, eine Gastfamilie zu finden und mit Schuldirektoren zu sprechen. Du kannst dich Online anmelden, indem du das Formular für die Juniorkurse ausfüllst.

Was passiert nachdem ich die Anmeldung geschickt habe?
Nachdem du deine Buchung geschickt hast, bekommst du von uns ein detailliertes Anmeldeformular, das du ausfüllen und zusammen mit einer Anzahlung von EURO 500 an uns zurückschicken musst. Wenn du dich für eine Private oder Internationale Schule angemeldet hast, schicken wir dir einige Profile von unseren Partnerschulen. In dem detaillierten Anmeldeformular bitten wir dich

  • uns mehr Informationen über dich, deine Hobbies, deine Familie zu geben
  • Einen kurzen Essay über deine Beweggründe für einen Schulbesuch in Deutschland zu schreiben
  • einen Brief an deine zukünftige Gastfamilie zu schreiben, in dem du dich ihnen vorstellst
  • eine Bewertung deines Lehrers über deine Deutschkenntnisse beizulegen
  • deine letzten Zeugnisse in Kopie - mit Schulstempel - beizulegen
  • ein Empfehlungsschreiben deiner Schule beizulegen
  • ein medizinisches Statement über deinen Gesundheitszustand beizulegen

Sobald du das detaillierte Anmeldeformular zusammen mit der Anzahlung von EURO 500 an uns zurückgeschickt hast, beginnen wir mit dem Platzierungsprozess: jetzt haben wir alle Informationen die wir brauchen, um eine passende Schule für dich zu finden, die deinen Erwartungen und deinem persönlichen Hintergrund entspricht.

Wann muss ich bezahlen?
Eine Anzahlung von Euro 500 wird mit der Einsendung des detaillierten Anmeldeformulars fällig. Bitte beachte, dass wir nicht mit dem Platzierungsprozess beginnen können, solange wir die Anzahlung nicht erhalten haben, daher könnte es passieren, dass sich dein Schulbeginn nach hinten verschiebt, wenn du die Anzahlung nicht rechtzeitig bezahlst. Der Restbetrag ist 4 Wochen vor Schulbeginn fällig.

Nach oben

Platzierung in einer deutschen Schule

1. Wie findet GLS eine Schule für mich?
2. Was ist der Unterschied zwischen staatlichen, privaten und internationalen Schulen?

Wie findet GLS eine Schule für mich?
Entweder indem wir die Schulen kontaktieren, an denen wir bereits Austauschschüler platziert haben, oder aufgrund von Empfehlungen, die deine zukünftige Gastfamilie gibt.

Was ist der Unterschied zwischen staatlichen, privaten und internationalen Schulen?
Der auffälligste Unterschied zwischen diesen 3 Schularten ist der Preis: private und internationale Schulen sind um einiges teurer als staatliche Schulen, was aber nicht unbedingt einen höheren akademischen Standard bedeutet, sondern an Schulgebühren und Kosten für Unterkunft im Internat liegt (staatliche Schulen sind billiger, da sie keine Schulgebühren nehmen; was du bezahlst sind Platzierungsgebühr, GLS Betreuung und Aufwandsentschädigung für deine Gastfamilie).

Ein zweiter Unterschied sind die Sprachanforderungen: staatliche und private Schulen erwarten, dass dein Sprachniveau mindestens der Mittelstufe entspricht (d.h. mindestens 3 Jahre Deutschunterricht in der Schule oder Nachweis des ZD -Zertifikat Deutsch). An einer internationalen Schule musst du nicht unbedingt Deutsch können: Deutschkenntnisse sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung - obligatorisch sind sehr gute Englischkenntnisse.

Ein dritter Unterschied ist die Dauer deines Schulbesuchs: An einer staatlichen Schule kannst du höchstens 11 Monate bleiben; an einer privaten oder internationalen dagegen solange wie du möchtest.

Und der vierte Unterschied: An einer Privatschule kannst du dein "Abitur" machen, an einer internationalen das "International Baccalaureate", das von Universitäten weltweit anerkannt wird. Voraussetzung: ein Aufenthalt von mindestens 2 oder 3 Jahren, da beide, "Abitur" und "International Baccalaureate" nicht nur aus einer abschließenden Prüfung bestehen, sondern auch die während der letzen zwei Jahren vor dem Abschluss erhaltenen Noten mit einschließen. (Bitte beachte: an einer staatlichen Schule kannst du weder das "Abitur" noch das "International Baccalaureate" machen, da du an diesen nicht länger als 11 Monate bleiben kannst - dieser Zeitraum reicht nicht aus, um das Abitur zu machen.)

Nach oben

Abitur & Schulzeugnisse

1. Kann ich das Abitur oder das International Baccalaureate machen?
2. Bekomme ich ein Zeugniss von einer deutschen Schule?
3. Kann ich direkt nach dem Schulabschluss zur Universität gehen?

Kann ich das Abitur oder das International Baccalaureate machen?
Abitur: Wenn du auf eine Privatschule gehst: Ja - auf einer staatlichen Schule: Nein. Der Grund ist folgender: Das "Abitur" besteht nicht nur aus einer abschließenden Prüfung, sondern schließt auch die während der letzten zwei Jahre erhaltenen Noten mit ein. Das bedeutet, dass du mindestens 2 Jahre auf eine deutsche Schule gehen musst, um dein Abitur machen zu können. Und dies - ein Mindestaufenthalt von 2 Jahren- ist an einer staatlichen Schule nicht möglich, hier darfst du höchstens 11 Monate bleiben. Zusammenfassend: Wenn du dein Abitur machen möchtest, dann musst du mindestens 2 Jahre auf eine Privatschule gehen.

International Baccalaureate: Das IB ist absolut äquivalent zum Abitur, es wird von Universitäten weltweit als Hochschulzugangsberechtigung anerkannt. Das International Baccalaureate kannst du nur an einer internationalen Schule machen. Auch für das IB brauchst du einen Mindestaufenthalt von 2 Jahren.

Bekomme ich ein Zeugnis?
Egal, ob du 3 Monate oder ein ganzes Schuljahr bleibst - du bekommst auf jeden Fall ein Zeugnis von deiner deutschen Schule, das aussagt, wie lange du dort warst und in welcher Klasse. Normalerweise beinhaltet es auch einen Kommentar über deine schulischen Leistungen. Dieses Zeugnis ist bestimmt sehr nützlich, wenn du später anfängst, nach einem Job zu suchen: Potentielle Arbeitgeber werden sehen, dass du die Initiative gezeigt hast ein Schuljahr in einer fremden Umgebung zu absolvieren und außerdem über gute Deutschkenntnisse verfügst.

Kann ich direkt nach meinem Schulabschluss an die Universität gehen?
Ja, wenn du ein EU-Bürger bist und das "Abitur" / "International Baccalaureate" erfolgreich bestanden hast. Wenn du zwar dein Abitur hast, aber ein Visum brauchst, kann es sein, dass du zuerst in dein Heimatland zurückkehren musst, um ein Studentenvisum zu beantragen. Dieses erhält man nur, wenn man einen Studienplatz an einer deutschen Universität nachweisen kann.

Nach oben

Gastfamilie

1. Wie findet GLS eine Gastfamilie für mich?
2. Wie sind die Familien?
3. Können meine Eltern mich bei meiner deutschen Gastfamilie besuchen?

Wie findet GLS eine Gastfamilie für mich?
GLS organisiert Schulbesuche in beiden Richtungen - Vermittlung von ausländischen Schülern in Deutschland und Vermittlung von deutschen Schülern in andere Länder. Oft möchten deutsche Familien die ihr Kind für ein Austauschjahr z.B. nach Brasilien oder Australien schicken, gerne ein ausländisches Kind bei sich aufnehmen, solange ihre Kinder im Ausland sind. Eine zweite Quelle sind Freunde und Bekanntschaften von GLS Mitarbeitern in Berlin und ganz Deutschland.

Wie sind die Gastfamilien?
So etwas wie eine typische Gastfamilie gibt es nicht. Dein Gastgeber kann eine alleinerziehende Mutter, ein Professor oder ein Angestellter sein. Entscheidend ist ihr Interesse für kulturellen Austausch, ihre Gastfreundlichkeit und ihr Wunsch, dich in ihr alltägliches Familienleben zu integrieren. Alle Gastfamilien werden sorgfältig ausgesucht und inspiziert, sowie vollkommen über Aufgaben informiert.

Deine Gastfamilie kümmert sich um deine Verpflegung - Frühstück, Abendessen und Lunchpaket von Montag bis Freitag; Frühstück, Mittagessen und Abendessen samstags und sonntags. Wir bitten die Gastfamilien so zu kochen, als wenn sie für sich kochen würden, so lernst du typisch deutsches Essen kennen. Du hast natürlich Zugang zu Badezimmer, Wäsche, Telefon (du zahlst, was du vertelefonierst), Wohnzimmer usw. Es ist möglich, dass du dein Zimmer mit dem Sohn oder der Tochter der Familie teilst.

Können meine Eltern mich bei meiner deutschen Gastfamilie besuchen?
Wenn sie das möchten, empfehlen wir dringend, dass sie das tun, nachdem du deinen Schulaufenthalt beendet hast. Aufgrund unserer Erfahrung wissen wir, dass es keine gute Idee ist, wenn sie dich besuchen solange du noch dabei bist, dich in deine neue Familie zu integrieren und dich an dein Leben in Deutschland zu gewöhnen. Es kann passieren, dass du dich zwischen deiner "alten" und "neuen" Familie hin- und hergerissen fühlst und es deiner Gastfamilie auch ein bisschen unangenehm ist.

Nach oben

Die GLS Leistungen

1. Was ist mit Qualitätsstandards und Erfahrung?
2. Was für Service bietet GLS an?

Was ist mit Qualitätsstandards und Erfahrung?
GLS platziert seit über 10 Jahren ausländische Schüler in deutschen Schulen, und sogar länger, seit 1983, vermitteln wir deutsche Schüler ins Ausland z.B. nach Amerika, Australien, Asien, Afrika und in europäische Länder. GLS ist Mitglied bei DFH Deutscher Fachverband High School (Deutscher Fachverband für High School Programme).

Was für Service bietet GLS an?

Inklusive

  • Platzierung an einer deutschen Schule
  • Unterkunft wie gebucht, in einem Internat oder einer sorgfältig ausgesuchten Gastfamilie, Doppel- oder Einzelzimmer, Vollpension
  • Betreuung durch einen GLS Mitarbeiter
  • Versorgung mit allem notwendigen Informationsmaterial
  • Zeugnis, ausgestellt von einer deutschen Schule
  • 3 GLS Berichte pro Jahr, 2 pro Semester
  • Orientierungstreffen nach Ankunft in Deutschland, organisiert von GLS Betreuern
  • Transfer vom nächstgelegenen Flughafen/Bahnhof zur Unterkunft
  • Einladungsschreiben für Visumsbewerbung
  • Hilfe bei allen Fragen und Problemen durch das GLS Büro in Berlin und dem örtlichen Zweigbüro

Nicht inklusive:

  • Taschengeld - ca. Euro 150 - Euro 200 pro Monat
  • Bücher und Unterrichtsmaterialien
  • Transportkosten zwischen Schule und Unterkunft
  • Versicherungen - ca. Euro 50 pro Monat
  • Vorbereitungskurs Deutsch

Nach oben