Praktikum in Berlin - Berichte ...

Read what others say about the internship that GLS arranged for them in Berlin - the reports are in German (you need German on level B1 by the time your internship starts).

Vorname:
Teresa Godoy
Alter:
27
aus:
Sevilla, Spanien
Hintergrund:
Chemical Engineering
Sprachkurs:
4 Wochen
Praktikum:
8 Wochen
Praktikumsort:
Berlin, Deutschland
Branche:
Umweltschutz

Nach der ersten Praktikumswoche bitten wir alle interns um Ausfüllen eines Fragebogens - hier die Antworten und Kommentare von Teresa Godoy:

In welchem Unternehmen arbeiten Sie?

Ich habe Chemie Ingenieur studiert und letztes Jahr bereits ein Praktikum bei VA TECH in Österreich gemacht. Ich arbeitete in Berlin bei SABD Sala Abfallbehandlung und Dienstleistungen GmbH, ein Tochterunternehmen von ALBA als Laborantin im chemischen Labor.

Wie viele Stunden haben Sie täglich gearbeitet?

6 Stunden, von 8-14 Uhr.

Bitte beschreiben Sie einen typischen Arbeitstag.

Von 8-12.30 Uhr behandeln und analysieren wir Proben, fertigen Analyseprotokolle an, Kontrollieren das Abwasser, machen die Koordinierung der Probenbearbeitung für die CP-Anlage, usw. Danach gehen meine Kolleginnen und ich in der Kantine essen; sie beantworten meine Fragen und wir besprechen unsere Ergebnisse.

Wie war der Umgang mit Ihnen als Praktikant(in) aus dem Ausland?

Toll, sie waren sehr nett. Da ich die einzige Praktikantin war, konnten sie mir viel erklären. Und sie halfen mir auch sehr beim Deutsch lernen, besonders mit den Fachwörtern. Wir waren auch schon zusammen typisch deutsch Essen.

Wie schätzen Sie die Bedeutung des Sprachkurses ein?

Sehr interessant. Wir haben in der Schule viel über aktuelle Sachen gesprochen und ich konnte meinen Wortschatz verbessern. Das hat mir später beim Praktikum sehr geholfen.

Sind Ihnen in Ihrem Arbeitsalltag schon Unterschiede zur Berufswelt in Ihrer Heimat aufgefallen - im Verhalten am Arbeitsplatz, im Dresscode, bei der Ansprechbarkeit von Vorgesetzten?

Ich habe noch nie in Spanien gearbeitet, aber ich glaube, das Teamwork ist hier in Deutschland wichtiger. Der Chef ist immer ansprechbar und man kann seine eigene Meinung einbringen.

Wie werden Sie Ihre jetzigen Erfahrungen als Praktikant in Berlin nach Ihrer Rückkehr nutzen ?

Ich glaube, dass ich dank meiner interessanten Praktika bald einen guten Job finden werde. Mein Deutsch ist wirklich besser geworden und ich habe viel über Abwasserkontrolle im Labor gelernt.

Zurück zur Übersicht